Training – Online statt Präsenz? Ein Gewinn!

Photo by Ehimetalor Akhere Unuabona on Unsplash

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, was 2020 bringt?

Digitalisierung im Rekordtempo (und manchmal auch im Schweinsgalopp), einen Crashkurs in Videoconferencing und Remote Work, eine weltweite Krise: ein Virus greift in alle Lebensbereiche ein. Menschen, die sich der Pandemie entgegenstellen, solidarisch mit denen, die am gefährdetsten sind, Menschen, die neue Ideen umsetzen, Menschen, die schließlich – das Beste kommt zum Schluss! – in nie da gewesener Schnelligkeit Impfstoffe entwickeln, die uns Hoffnung machen. Hoffnung, dass 2021 das Jahr sein wird, in dem wir das Virus besiegen. 

Ich hoffe, Dir und Deinen Lieben geht es gut! Denn auch das ist uns im letzten Jahr wieder bewusster geworden: Gesundheit ist das Wichtigste!

Ich bin mir sicher, auch Du hast im letztem Jahr Außergewöhnliches geleistet, Du hast neue Aufgaben übernommen, die unerwartet auf Dich zukamen, Du musstest schnelle und ungewohnte Entscheidungen treffen. 

In einem Punkt hat mir die Krise sehr geholfen.

Ich hatte Vorbehalte gegenüber Online-Trainings. Vor allem aufgrund leidiger Erfahrungen als Teilnehmer: stundenlanges Starren auf den Bildschirm, überfrachtete Folien, eine einschläfernde Stimme, die mich in einer Weise frontbeschallt, wie ich es seit meiner Schulzeit nicht mehr erleben musste. Kaum Interaktion. Langeweile. 

Mein Credo: Lernen muss Spaß machen!

Aber auch als Trainer stand ich den Online-Formaten kritisch gegenüber. Schließlich komme ich vom Theater und bin es gewohnt, live vor Publikum zu stehen. Genau dieser Punkt war dann aber auch die Lösung: meine Expertise in Bezug auf Dramaturgie, persönliche Wirkung und das Erzeugen von Spannung. In mein Trainingsdesign fließt Storytelling ein, Abwechslung ist wichtig, Aktivierung der Teilnehmenden, Praxissimulationen und – ja – auch Entertainment! Denn neben adäquaten und validen Inhalten und einem hohen Praxisbezug ist für mich im Training vor allem eines wichtig: Lernen muss Spaß machen!

Diese Mischung sorgt dafür, dass die Teilnehmenden bei der Sache bleiben. Und nicht nur das, sie wissen es „trotz“ des virtuellen Formats zu schätzen:

„Action learning is taken seriously and quite literally in this workshop. You can’t lean back :-)“

„ Fun & Participative workshop even though it is virtual!“

„Stefan did an outstanding job of making a topic that could potentially be very boring into something interactive“

Teilnehmendenfeedback

Gegen Ausfall und Langeweile: Never train alone

Das sind nur drei der vielen positiven Feedbacks, die wir bekommen haben. – Wir? Ja, auch das ist Teil des Erfolgsrezepts: wann immer möglich, führe ich die Trainings gemeinsam mit meinem Kollegen Peter Flume durch. Das sorgt für noch mehr Abwechslung und mehr Expertise und ist Teil unseres Qualitätsversprechens: wir mussten noch nie ein Online-Training wegen technischer Schwierigkeiten abbrechen. Und das nicht einmal im worst case, der tatsächlich einmal eingetreten ist: von einem Hotel aus hatte ich einen Komplettausfall beim Internetzugang. Kein Problem: wir sind an verschiedenen Standorten und wenn es auf einer Seite technische Schwierigkeiten gibt, kann der andere übernehmen. 

Online geht mehr: Dinge, die im Präsenztraining nicht möglich sind

Gekrönt wird das Konzept durch einen Kosmos an Möglichkeiten, die nur online zu leisten sind: wir können kurze Einheiten realisieren, beispielsweise Halbtagesformate. Die Teilnehmenden sind dann nicht einen ganzen Arbeitstag gesperrt und können trotz der Fortbildung dringende Aufgaben erledigen. Teams an verschiedenen Standorten können teilnehmen – auch über den ganzen Globus verteilt. Die Integration von webbasierten Kollaborationstools (Mural, virtuelle Whiteboards, MS Teams) und das Zuschalten von Experten sind möglich. Zum Beispiel die Stimmexpertin Carmen Rutzel (Tonolux) aus Hamburg.

Ganz nebenbei trainieren die Teilnehmenden den Umgang mit Videoplattformen. Zoom ist hier mein Favorit, aber wir arbeiten auch mit MS Teams, GoToMeeting, Webex & Co. Und diejenigen, die darin schon erfahren sind, bekommen neue Impulse, was Wirksamkeit und Online-Rhetorik angeht. 

Online-Rhetorik und andere neue Themen

Mit diesem frischen Ansatz habe ich in den letzten Monaten an die 90 Trainingstage mit insgesamt ca. 800 Teilnehmenden durchgeführt. Die Themenschwerpunkte waren dabei Verhandlungs- und Verkaufsgespräche (on- und offline), Meeting- und Workshopmoderation, Rhetorik und Gesprächsführung, Online-Wirkungskompetenz und die Besonderheiten der Kommunikation in Videokonferenzen. Neben einer Trainingsreihe für einen großen deutschen Softwarekonzern (internationale Teams von Asien über Europa bis in die USA) waren auch Branchen dabei, die erst mal weniger computeraffin erscheinen: Automotive, Pharma/Chemie, Industrie, Banken und Versicherungen, Baustoffe, eine Bildungseinrichtung, eine Partei und auch meine Kollegin:innen: Train the Trainer.

Was bleibt, wenn das Virus weg ist?

Was wird bleiben, wenn wir die Krise gemeistert haben? Ich denke, Videotools, Remote Work und Online-Trainings werden fester Bestandteil der Arbeitswelt werden. Aber auch viel Altvertrautes wird wieder kommen: persönliche Treffen, Arbeit in realen Teams, Termine bei Kunden, Präsenz-Trainings. Denn den direkten Kontakt kann kein noch so gutes Online-Tool ersetzen. Bis es so weit ist, werden wir uns allerdings noch ein wenig gedulden müssen. 

Vielleicht willst Du Dir das Warten ja mit einem humorvollen Rückblick auf die Zeit im März und April 2020 verkürzen – die Zeit, die so vieles verändert hat. Unseren Comedy-Podcast zum Homeoffice findest Du hier:

Die Homeoffice-Helden

Habe ich Dich inspiriert? Hast Du Fragen? Willst Du eines meiner Trainings buchen? Dann melde Dich bei mir:

Veröffentlicht von act-real!

Trainer, Coach, Theatermensch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: